Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel. Eine sichere und zuverlässige Trinkwasserversorgung ist die Grundlage für Gesundheit, Wohlstand und eine funktionierende Wirtschaft. Aufgrund der gesellschaftlichen Bedeutung werden an die Wasserversorgung immer höhere Anforderungen gestellt.

Die Wasserversorgung Speicher stellt den Bewohnern die Trinkwasserversorgung rund um die Uhr sicher. Die Qualität des Trinkwassers wird mehrmals jährlich gemäss den Vorgaben der Lebensmittelgesetzgebung untersucht.


Zuständigkeit
Ressort Bau und Umwelt, Ständige Arbeitsgruppe Wasserversorgung
Verantwortung: Gemeinderat Stefan Giger
Sekretariat: Kurt Bruderer


Personal
Wasserwart: Daniel Bischof
Wasserwart: Daniel Müller


Wasserbeschaffung
Quellen:
Die Gemeinde besitzt Quellen in den Gebieten Almenweg, Neppenegg, Unterbach, Hohrüti, Harzig (Gemeinde Bühler) und auf der Kellersegg (Gemeinde Gais). Mit diesen Wasservorkommen wird ca. 60% des mittleren Wasserbedarfs abgedeckt.
Fremdwasserbezug:
Die restlichen 40% sind Seewasser von der Regionalen Wasserversorgung St. Gallen AG (RWSG), es wird im Seewasserwerk Frasnacht aufbereitet, via St.Gallen und Reservoir Churzegg über eine Transportleitung ins Reservoir Birt gefördert. Seit 2013 besteht eine 2. Versorgungsleitung von St. Gallen (Reservoir Gitzibühl) zum Pumpwerk an der Kantonsgrenze bis ins Reservoir Speicherschwendi. In Notfällen kann zudem von der Wasserversorgung Teufen Trinkwasser bezogen werden.


Versorgungsanlagen
Wasseraufbereitungsanlage:
Das Quellwasser wird über ein 17 km langes Leitungsnetz in die Aufbereitungsanlage geführt (Membranfiltration und Aktivkohlefilter). Dank dieser, 2018 in Betrieb genommenen Anlage, kann der Bevölkerung stets vorzügliches lebensmittelkonformes Trinkwasser abgegeben werden. Die Anlage steht in Trogen im Grund, sie wird von den beiden Gemeinden gemeinsam betrieben.
Reservoire:
Die 5 Reservoire Vögelinsegg, Birt, Horst, Ebni und Speicherschwendi haben ein Speichervolumen von 1550 m3 Trinkwasser und zusätzlich 950 m3 Löschwasser.
Leitungsnetz:
Das Versorgungsnetz hat eine Länge von 40 km und ist in drei Druckzonen mit 5 Druckreduzierstationen unterteilt. 184 Hydranten stehen dem Feuerschutz zur Verfügung.
Transportleitung Seewasser:
Die Transportleitung St. Gallen Birt beträgt 2,07 km, der zweite Seewasseranschluss St. Gallen Speicherschwendi beträgt 1.25 km.

Trinkwasserqualität / Untersuchungsergebnisse

Die Trinkwasserqualität wird in der Gesetzgebung exakt umschrieben und muss höchsten Anforderungen genügen. Das Wasser muss frei von Krankheitserregern sein. Gutes Trinkwasser ist farb- und geruchlos, klar, frei von schädlichen Substanzen und Mikroorganismen und weist einen guten Geschmack auf. Diese, in der Lebensmittelgesetzgebung geforderten Qualitätsziele werden in der Gemeinde Speicher mit konstant guten Resultaten erreicht.

Im Rahmen der Selbstkontrolle sind im vergangenen Jahr über 30 Wasserproben zur bakteriologischen und 3 Proben zur chemischen Überprüfung an das interkantonale Labor nach Schaffhausen gesendet worden. Zudem untersuchte der Lebensmittelinspektor des Kantons Appenzell A.Rh. 6 Wasserproben. Alle diese Kontrollen bestätigen die einwandfreie Wasserqualität.

Den aktuellen Untersuchungsbericht finden Sie auf unserer Homepage unter Publikationen oder unter www.trinkwasser.ch.

Wasserverkauf / Wasserbeschaffung

In Speicher werden rund 1'200 Abonnenten/Haushalte mit Trinkwasser versorgt. Der Wasserverbrauch ist im Jahr 2019 mit 244'500 m3 gegenüber 2018 mit 236'000 m3 um ca. 3.5 % gestiegen. Der spezifische Wasserverbrauch in Speicher lag bei rund 160 Litern pro Einwohner und Tag und damit wesentlich tiefer als der schweizerische Mittelwert von knapp 300 Litern, was insbesondere auf das Fehlen von wasserintensiven Industrie- und Gewerbebetrieben zurückzuführen ist.

Aufgrund der trockenen Witterung im letzten Jahr betrug der Anteil Seewasser gegenüber unserem Quellwasser ca. 50 %. Dieses Jahr zeichnet sich ein Anteil Seewasser auf dem mehrjährigen Mittel von ca. 40 % gegenüber 60 % eigenem Quellwasser ab. Die Reinigung vom eigenen Quellwasser in der neuen gemeinsamen Aufbereitungsanlage Speicher-Trogen, welche im 2017 in Betrieb genommen wurde, erfolgt in zwei Stufen mittels Aktivkohlefilter und Membranfiltration.

Das Quellwasser, welches direkt in das Reservoir Speicherschwendi eingeleitet wird, wird mittels UV-Behandlung gereinigt.

Das Seewasser, welches im Bodensee auf ca. 60 m Tiefe angesaugt wird, wird von Frasnacht über St. Gallen nach Speicher gepumpt. Die Reinigung in Frasnacht erfolgt mittels mehrstufiger Ozonierung und einer Aktivkohlefiltration.

Projekte
Um auch in Zukunft eine hohe Versorgungssicherheit bei einwandfreier Qualität zu gewähren sind folgende Projekte in Bearbeitung: 

  • Quellsanierungen
  • Sanierung Reservoir und Pumpstation Ebni
  • Laufende Netzerneuerungen, jährlich ca. 2% des gesamten Netzes von 40 Kilometern, dies ergibt 800 Meter (gerechnet mit einer durchschnittlichen Lebensdauer der Rohre von 50 Jahren)

 

Wasserverbrauch:  (2018)
Wassergewinnung: 259‘000 m3
Verkauf: 236'005 m3
RWSG Wasser: 40%
Quellwasser: 60%
Verlust: 10%
Verbrauch p.P. und Tag: 144 Liter


Wasserhärte
durchschnittlich 21 ° f H = mittelhartes Wasser


Wasserpreis

 

 

Wasserpreis pro m3  Fr.     2.80
Grundgebühr pro Anschluss Fr. 120.00
Weitere Angaben siehe Tarifordnung  

 

Wasserablesung
Die Wasserablesung erfolgt jährlich im November durch Einwurf der Meldekarte.


Aktuelles
 - Uebersicht Wasserversorgung Speicher (Schema)

 

 

  • Wasserversorgungsreglement und Tarifordnung

 

 

Interessante Links

 

 

  • Mit der Eingabemöglichkeit auf www.wasserqualitaet.ch erhalten Sie verfügbare Informationen zur Qualität des Trinkwassers zu Ihrem gewünschten Gebiet oder einem Versorger.
  • Qualitätsfachleute der sieben Trinkwasserlabors der Schweizerischen Wasserversorgungen haben sich zum Kompetenzzentrum aquaexpert zusammengeschlossen.

 

 

Zugehörige Objekte

Name Vorname FunktionAmtsantrittKontakt
Name
Übersicht Wasserversorgung Speicher - Schema Download 0 Übersicht Wasserversorgung Speicher - Schema
Name Download