Willkommen auf der Website der Gemeinde Speicher



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Organisationen

Pro Juventute - Zusätzliche Leistungen an Witwen, Witwer und Waisen

AdresseThurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Telefon044 256 77 24/25
Telefax044 256 77 78
ÖffnungszeitenMontag bis Freitag
08.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
E-Mailinfo@projuventute.ch
Homepagehttp://www.projuventute.ch/Witwen-Witwer-und-Waisenfon.1169.0.html

Mit dem Witwen-, Witwer- und Waisenfonds unterstützt Pro Juventute Hinterbliebene mit Kindern sowie Halb- und Vollwaisen in finanzieller Not. Die Beiträge sind eine Ergänzung zu den Leistungen von Bund und Kantonen und helfen das Existenzminimum zu sichern.

Die Beiträge werden je nach Situation einmal oder wiederkehrend ausbezahlt. Die notwendigen Mittel werden von der AHV finanziert (Art.17/18 des Bundesgesetztes über Ergänzungsleistungen zur AHV und zur IV).

Begünstigte
  • Witwen mit Kindern (keine Altersbegrenzung)
  • Witwer mit Kindern bis zum vollendeten 18. Altersjahr
  • Halb- und Vollwaisen bis zum Abschluss ihrer Erstausbildung (längstens bis zum 25. Altersjahr)
  • Witwen ohne Kinder ab dem 55. Altersjahr, sofern die Arbeitssuche über längere Zeit erfolglos blieb oder bei andauernder Krankheit
  • Personen ausländischer Nationalität (Bürgerinnen und Bürger eines Staates ausserhalb der EU oder EFTA) können in der Regel nach einem fünfjährigen, ununterbrochenen Aufenthalt in der Schweiz unterstützt werden
  • Bürgerinnen oder Bürger eines Mitgliedstaates der EU oder der EFTA können in der Regel ohne Wartefrist unterstützt werden

Art der Beiträge

  • Finanzielle Unterstützung an Ausbildung, Studium, Weiterbildung, Sprachaufenthalte, Förder- und Stützunterricht, wie z.B. Aufgabenhilfe
  • Beteiligung an soziokulturellen Aktivitäten von Witwen, Witwer und Waisen (Fr. 800.-- pro Person/Jahr)
  • Beiträge an notwendige Anschaffungen wie Kleider, Haushaltsgeräte, Möbel oder Umzugskosten in eine günstigere Wohnung, sowie Mietzinsdepot
  • Unterstützung an die Kosten eines Erholungsurlaubs für Witwen und Witwer mit Erziehungsaufgaben und deren Kinder bis 16 Jahre (alle zwei Jahre)
  • Beteiligung an Mobilitäts- und Verpflegungskosten während der Ausbildung oder Berufstätigkeit an weit entferntem Ort
  • Wiederkehrende Leistungen an den Lebensunterhalt und/oder Miete als Überbrückungsbeiträge bis zum Einsetzen von kantonalen Ergänzungsleistungen
  • Beteiligung an Kosten für Kinderbetreuung und/oder fördernde Therapien
  • Gesundheitskosten die von den Ergänzungsleistungen nicht übernommen werden (eine Absage muss vorliegen)

Richtlinien

  • Bevor eine individuelle Unterstützung durch den Witwen-, Witwer- und Waisenfonds gesprochen werden kann, sind kantonale Ergänzungsleistungen zu beantragen: Informationsstelle AHV/IV
  • Leistungen können nur dann rückwirkend ausbezahlt werden, wenn die Rechnung zwei Monate vor der Gesuchseinreichung datiert ist. Eine zeitnahe Gesuchsstellung wird daher dringend empfohlen
  • Beiträge können dann gewährt werden, wenn das bewegliche Vermögen (z.B. Bargeld, Bank-/Postguthaben, Wertpapiere, Rückkaufwert Lebensversicherung ) folgende Beiträge nicht übersteigen:
    • Fr. 10'000.-- für Witwen und Witwer (pro Kinder plus Fr. 5'000.--)
    • Fr. 25'000.-- maximal pro Familie/Haushalt
    • Fr. 10'000.-- bei Vollweisen


Weiterführende Zuständigkeit

  • Witwen, Witwer und Waisen, die eine Invalidenrente beziehen, wenden sich an die Stiftung Pro Infirmis
  • Für Witwen und Witwer im Pensionsalter ist die Pro Senectute zuständig
  • Bezüger und Bezügerinnen von öffentlichen Fürsorgegeldern wenden sich an die für sie zuständige Fürsorgebehörde
  • Als Informations- und Kontaktstelle für Verwitwete mit Kindern steht der Verein AURORA zur Seite
  • Auskünfte zur Ausbildungsfinanzierung erhalten Sie bei der Stipendienberatungsstelle

Gesuch stellen

Wichtig: Es können nur vollständig ausgefüllte Gesuche inkl. aller Dokumente und der Originalunterschrift berücksichtigt werden.

Downlaoden Sie das Infoblatt mit allen relevanten Informationen.
zur Übersicht